Für Führungskräfte Das Richtige tun

Als Führungskraft die Konflikte der Geführten sinnvoll zu managen ist eine Kunst. Sie verlangt inneren Abstand vom Geschehen und von den eigenen Befindlichkeiten, und ein gutes Verständnis der auf die Konfliktlage einwirkenden Persönlichkeiten und Gesetzmäßigkeiten. Es kommt es darauf an, das Richtige zu tun.

Mindestens ebenso herausfordernd sind Konflikte mit der eigenen Leitung oder einem Geschäftspartner. Auch wenn bei der Führungskraft einiges an Wissen und Erfahrung zum Umgang mit Konflikten vorliegt, ist im akuten Konflikt kompetente Unterstützung oft erwünscht und sinnvoll.

Im Konfliktcoaching für Führungskräfte unterstütze ich Sie mit:

  • Neuer Sicht auf das Konfliktgeschehen
  • Erkenntnisse darüber, wie Sie den andern „erreichen“ können
  • Erarbeiten maßgeschneiderter Interventionen
  • Coaching Ihres Führungsverhaltens
  • Nachhaltige Stärkung Ihrer Konfliktkompetenz

Mit einem „Rundum-Scanner-Blick“ helfe ich, dass nichts Wichtiges übersehen wird. Auf fast natürliche Weise zeichnen sich die notwendigen Schritte ab. Manchmal liegt die größte Anforderung darin, diese mit dem in Übereinstimmung zu bringen, was bisher für Sie stimmig war. So ist Konfliktcoaching stets mit innerer Erweiterung verbunden.

Führungskräftecoaching geht über sechs bis acht Termine. Pro Termin 90 Minuten bis halber Tag. Kurztermine via Skype oder Telefon.

 

button-richtigetun

Schon ein wenig eskaliertes Konfliktgeschehen kann sich dramatisch anfühlen, und so spricht mancher Konfliktbeteiligte „dramatisch“ über die Situation. Hier zu machtvoll einzugreifen kann verhindern, dass die Beteiligten einen wichtigen Lernschritt machen, indem sie den Konflikt selbst klären.

Andersherum liegt eine Gefahr zur Konfliktverschlimmerung darin, wenn man in einer verfahrenen Situation die Konfliktpartner auffordert, den Konflikt selbst zu lösen. Es ist also die Aufgabe der Führungskraft, schwache Signale von Überforderung aufzunehmen und ein passendes Vorgehen anzubieten.

Das Eingreifen als Führungskraft erfordert Rollenklarheit, Geduld und einiges Wissen über Methoden, menschliches Konfliktverhalten und typische Konfliktentwicklungen.